BLOG

Mi

19

Jun

2019

Büchereinkauf, Bücherverkauf

Zehn Jahre hatten Angelika Jüttner und Susanne Wagner in einer Thalia-Filiale gearbeitet, als ihnen klar wurde: In dieser Art von Buchhandlung wollen wir nicht mehr arbeiten. Beide haben dann für zwei Jahre etwas anderes ausprobiert, Wagner als Außendienstmitarbeiterin eines Barsortimentes, einem Unternehmen des Zwischenbuchhandels also, und Jüttner im Contentbereich einer Internetbuchhandlung. Dabei haben beide viel gelernt und gemerkt: Das ist immer noch nicht genau unser Ding. Mit der Euroeinführung 2002 übernahmen sie die Rather Bücherstube.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

14

Sep

2018

Karriereplanung für Autoren

... notwendig, schon sinnvoll oder unmöglich? Bevor sie den ersten Verlags- oder Agenturvertrag unterzeichnet haben, denken viele angehende Autorinnen und Autoren, dass sie damit die größte Hürde in ihrem Schriftstellerleben genommen hätten. Tatsächlich ist die erste Veröffentlichung ein Meilenstein, aber es ist wie mit dem Verliebtsein – die Beziehungsarbeit fängt erst nach dem Happy End an. Aber ist eine Autorenkarriere überhaupt planbar? Gibt es sinnvolle Strategien, eine Laufbahn im kreativen Bereich langfristig zu steuern? Michaela Gröner von derLiteraturagentur erzähl:perspektive, Franka Zastrow aus dem Team der Literaturagentur Thomas Schlück GmbH und Stefan Wendel, selbstständiger Autorenberater, geben interessante Einblicke.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

04

Aug

2018

Lebendige Figuren im Roman - Figurencharakterisierung durch die Umgebung

Show don´t tell – dafür reicht schon ein Blick in den Kühlschrank:  Wenn auf der Fertigpizza „schmeckt original wie beim Italiener“ draufsteht, beweist das noch gar nichts. Wenn der Autor behauptet, seine Figur sei pedantisch, chaotisch oder rücksichtslos, wirkt sie auf die Leserin noch lange nicht so. Das muss er oder sie uns erst zeigen! Wie? Am besten mit den sogenannten figuralen Charakterisierungsmethoden. Diese lassen Figuren durch ihr Handeln oder durch die Art, wie sie ihre Umwelt gestalten oder gestaltet haben, sofort lebendig werden. (Wer sich damit intensiv beschäftigen möchte, dem sei Manfred Pfisters „Das Drama“ empfohlen.)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

05

Apr

2016

Wie schreibt man ein gelungenes Sachbuch-Exposé? Interview mit dem Literaturagenten Klaus Gröner

 

Auch in Zeiten von Google & Co boomt der Markt für unterhaltsame Sachbücher. Während es zum Thema Romanexposés jede Menge Literatur gibt, ist beim Thema Infotainment erst mal Recherche angesagt. Klaus Gröner von der Literaturagentur Erzählperspektive hat mir verraten, wann ein Sachbuchprojekt den Fuß in der Agenturtür hat:

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

26

Aug

2015

Was treibt uns an? Interview mit Dr. Nina Paulic über Alice & Eve und das Coaching mit dem Reiss-Profil

 

Nach einem Interview für den Verband kinderreicher Familien mit Dr. Nina Paulic, die Unternehmen aber auch Einzelpersonen coacht, war schnell klar, dass wir noch mehr zu besprechen haben - warum nicht auch mal ein Coaching-Modell an Romanfiguren ausprobieren? Schließlich geht es in "Irgendwas ist doch immer!" genau darum, wie Frauen sich gegenseitig motivieren und unterstützen.

 

mehr lesen 0 Kommentare